Die Waldsprecher Thüringen

Foto: © halfpoint / fotolia.com

+++ Bedingt durch die aktuelle Corona-Lage müssen wir WaldSprecher Thüringen alle derzeit geplanten Publikumsveranstaltungen absagen +++

Betroffen davon sind Veranstaltungen wie beispielsweise Märkte, Ausstellungen, Info-Veranstaltungen, Workshops, Wanderungen und Führungen. Wir hoffen, dass sich die Lage bald wieder entspannt und unsere Veranstaltungen stattfinden können. Bis dahin haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr die Zeit überbrücken könnt.

AHA!

Wie ihr euch am besten gegen Corona schützt, erfahrt ihr auf der Website  „Zusammen gegen Corona“ - einer Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit

Waldbaden und Sport an der frischen Luft

Ihr kämpft eventuell mit Corona-Blues oder möchtet diesem vorbeugen? Der Wald bietet euch eine tolle Abwechslung zu den eigenen vier Wänden und liefert euch viel frische Luft. Zudem stärken die ätherischen Öle der Waldbäume euer Immunsystem. Neben Joggen, Walken und Radeln findet auch das Waldbaden immer mehr Fans. Auf der Website des MDR findet ihr Tipps rund um das Wellness-Thema Waldbaden

Basteln

Ausgedehnte Waldspaziergänge sind eine gute Gelegenheit, um Bastelmaterial zu sammeln. Moose, Blätter, Hölzer und vieles mehr sind die klassischen „Basics“ für schöne Basteleien. Wer geschickt ist, findet auf der Website von GEOlino hübsche Anregungen. Wenn ihr unsicher seid, welche Mengen von Moosen, Hölzern und Kräutern ihr aus dem Wald mitnehmen dürft, schaut auf die Website von ThüringenForst – dort findet Ihr Förster-Tipps zum Thema Sammeln im Wald.

Genießen

Wer eher in der Küche kreativ sein möchte, kann sich an Herd und Ofen austoben. Ob duftende Weihnachtsplätzchen oder Deftiges aus Topf oder Pfanne: auch Schlemmen hält bei Laune ;) … und überflüssigem Hüftgold beugt ihr ja durch regelmäßge Bewegung im Wald vor! Freunde deftiger und nachhaltiger Wild-Schlemmereien finden bei den Thüringer Förstern unter thueringenforst.de/wildgut viele Rezepte zum Nachkochen. Du magst es eher süß? Dann probiere „Lotti’s Weihnachtstraum“ – himmlisch leckere Plätzchen ohne großen Aufwand:

Weihnachtliche Mürbeteigplätzchen à la Lotti

250 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
125 g Zucker
1 Vanillinzucker
125 g Butter
1 Ei
Zimt
Ingwerpulver
1-2 EL Nuss-Nougat-Creme

Die Zutaten mischen und zu einem festen Teig kneten. Teig am besten über Nacht oder mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Dann den Teig ausrollen, die Plätzchen ausstechen und auf einem mit Backpapier belegten Blech bei 160 °C goldbraun backen und nach dem Abkühlen mit Kakaonibs verzieren.